Souvenirs der Trossinger Eisenbahn

Ob als Erinnerung an Ihren Besuch in Trossingen, als Geschenk für einen Eisenbahnfan oder einfach nur zur finanziellen Unterstützung unseres Vereins – im Museumsshop finden Sie sicherlich etwas passendes.

Sie haben folgende Möglichkeiten, Souvenirs zu erwerben:

  1. Sie kommen während der Öffnungszeiten unseres Museums oder nach einer Mondscheinfahrt zu uns an den Souvenirstand
  2. Sie senden Ihre Bestellung per E-Mail oder per Post an uns.
    Die bestellten Souvenirs können sie nach ein paar Tagen gerne in den Büroräumen der Stadtwerke Trossingen abholen – oder wir senden Ihnen die Artikel nach Bezahlung direkt zu Ihnen nach Hause!

DVD „Trossingen und sein Bähnle“

Film über Trossingen und seine Eisenbahn

Der Film zeigt in knapp zwei Stunden, wie aus einem kleinen Bauerndorf die weltweit bekannte Musikstadt wurde. Aus welchem Grund ein Dorf mit gerade einmal 3.000 Einwohnern sich 1898 eine eigene, elektrisch betriebene Eisenbahn baute, wird bei einem Besuch im Museum Auberlehaus, einem historischen Stadtrundgang durch Trossingen sowie bei einem Blick ins Deutsche Harmonikamuseum fachkundig erklärt.

Mit vielen historischen Bildern stellen wir Ihnen in einer Zeitreise jedes der Fahrzeuge detailliert vor. Bei Sonder- und Mondscheinfahrten zeigen wir Ihnen die Strecke und die Landschaft aus vielen Perspektiven, auch aus der Sicht des Lokführers. Was die Aktiven des Freundeskreises alles tun, damit die wertvollen Fahrzeuge noch lange fit bleiben lernen Sie ebenso kennen, wie das Eisenbahnmuseum, das wir Ihnen in einem Rundgang vorstellen.

Steigen Sie ein und kommen Sie mit auf eine spannende Reise zum „Trossinger Bähnle“.

Einführungspreis nur 12,50 € + 2 € Porto/Verpackung

Festbuch

Die Trossinger Eisenbahn

100 Jahre Verkehr und Energie unter einem Dach, von der Bürgerinitiative bis zu den Stadtwerken. Eine Dokumentation von Waldemar Kelberg von 1998 zum Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn.

Das Buch schildert auf 260 Seiten anhand vieler Bilder in schwarz/weiß und Farbe die ungewöhnliche Entstehungsgeschichte sowie alles, was dieser kleine Eisenbahnbetrieb in 100 Jahren erlebt und durchlebt hat. Das Nachschlagewerk für alle Freunde der Trossinger Eisenbahn!

10,00 € + 4,00 € Porto/Verpackung

Fahrkarte als Geschenkgutschein

Gültig für eine Fahrt bei den regelmäßig stattfindenden Sonderfahrten.

Diese Sonderfahrkarte ist einer Aktie der damaligen „Elektrizätswerk und Verbindungsbahn Trossingen AG“ nachempfunden. Als Geschenkgutschein können Sie den Namen des Beschenkten eintragen und wenn Sie mögen noch zwei weitere Grußzeilen nutzen. Eine tolle Geschenkidee für ein Geburtstag, ein Jubiläum oder einfach nur als besonderes Souvenir für eine Fahrt mit dem ältesten Elektrozug der Welt. Die Fahrkarte ist gültig für eine Hin- und Rückfahrt bei einer der regelmäßig stattfindenen Sonderfahrten mit unseren historischen Elektrozügen.

6,00 € + 2,00 € Porto

Jubiläums-CD

Vom Adagio zum Allegro

Das Sinfonieorchester der Jugendmusikschule Trossingen und die Stadtkapelle Trossingen gratulieren dem „Bähnle“ zum 100sten Geburtstag. Zwei hervorragende Orchester aus der Musikstadt spielen der Eisenbahn gewidmete Musikstücke. Das Repertoire reicht von Klassik bis Swing.

5,00 € + 2,00 € Porto/Verpackung

Jubiläums-Mundharmonika

Mundharmonika in hübschem klassischem Holzetui

Das Sinfonieorchester der Jugendmusikschule Trossingen und die Stadtkapelle Trossingen gratulieren dem „Bähnle“ zum 100sten Geburtstag. Zwei hervorragende Orchester aus der Musikstadt spielen der Eisenbahn gewidmete Musikstücke. Das Repertoire reicht von Klassik bis Swing.

Ohne die damalige Mundharmonikaindustrie wäre die Trossinger Eisenbahn nicht gebaut worden.
Was liegt also näher, als zum Jubiläum „100 Jahre Trossinger Eisenbahn“ eine vergoldete Mundharmonika mit Motiven vom ältesten betriebsbereiten Elektozug der Welt herzustellen. Es handelt sich dabei übrigens um die letzte Tremolo-Mundharmonika, die im Hohner-Stammwerk in Trossingen hergestellt wurde!

Sonderpreis 20,00 € + 4,00 € Porto/Verpackung

Jubiläums-Münze

Silbermünze mit Triebwagen T1

Zur Inbetriebnahme der Trossinger Eisenbahn im Jahr 1898 wurde extra eine vergoldete Gedenkmünze herausgegeben. Die Stadtwerke Trossingen brachten 100 Jahre später ebenfalls Gedenkmünzen heraus. Diese wurden in streng limitierter Auflage von nur 100 Stück in Gold und 1.000 Stück in Silber hergestellt. Es sind nur noch wenige Exemplare vorhanden. Die Münze zeigt auf einer Seite den Triebwagen T1 von 1898, auf der anderen Seite das Logo der Trossinger Eisenbahn zum Jubiläum 1998.

Silbermünze in Feinsilber 1000/000 ca .15 Gramm, 35 mm Ø einschließlich nummerierter Münzkarte und Beschreibung von Münze und Eisenbahn.

20,00 € + 4,00 € Porto/Verpackung bzw. als Wertsendung 8,00 €

Goldmünzen 333/000, 8 Kt. und Silberklippen 1000/000 48×48 mm 1 Unze auf Anfrage lieferbar.

Jubiläums-Fahrkarte

Fahrkarte aus dem Jubiläumsjahr 1998

Die einer Aktie der damaligen „Elektrizätswerk und Verbindungsbahn Trossingen AG“ nachempfundenen Fahrkarten wurde zu den Jubiläumsfahrten 1998 verkauft. Die hier angebotenen Fahrkarten tragen zusätzlich auf der Rückseite den Sonderstempel vom 14.12.1998.

1,00 €

Postkarte mit Sonderstempel

Postkarte mit Bild vom Museumszug

Nur am 14.12.1998, genau 100 Jahre nach der offiziellen Inbetriebnahme der Trossinger Eisenbahn gab es auf dem Postamt in Trossingen einen Sonderstempel, der den Triebwagen T1 zeigt.

Postkarte, frankiert mit 1DM und Sonderstempel

1,00 €

Farbige Postkarte Museumszug

Museumszug bei der Steppachbrücke

Die Postkarte zeigt den Museumszug bestehend aus der E-Lok EL 4 „Lina“ (Baujahr 1902), dem Beiwagen B2 „Lias“ und dem Triebwagen T1 „Zeug Christe“ (beide Baujahr 1898).

Auf Initiative des Gewerbevereins wurden die drei Fahrzeuge 1990 fahrbereit restauriert. Seither bilden sie den ältesten betriebsbereiten Elektrozug der Welt.

1,00 €

Farbige Postkarte „Grüße aus Trossingen“ – Das Bähnle

Details des ältesten betriebsbereiten Elektrozuges der Welt

Die Postkarte zeigt hübsche Detailaufnahmen vom Triebwagen T1 „Zeug Christe“, der E-Lok „Lina“ sowie dem Beiwagen B2 „Lias“ mit seinen typischen Holzbänken.

Die Fahrzeuge stammen noch aus der Gründerzeit der Trossinger Eisenbahn von 1898 bzw. 1902 (Lina) und sind bis heute betriebsbereit!

1,00 €

Fabrikschilder der Fahrzeuge

Trotz teilweise langer Abstellzeit im Freien sind von jedem der noch vorhandenen Fahrzeuge die Original-Fabrikschilder erhalten geblieben. Der Freundeskreis der Trossinger Eisenbahn e. V. möchte nach und nach Kopien eines jeden Fabrikschildes herstellen. Die Schilder werden aus Artelin, einem keramischen Werkstoff gegossen, um die Kosten im Vergleich zu Metallguss möglichst niedrig zu halten.

Triebwagen T1 „Zeug Christe“

Mit den beiden identischen Triebwagen T1 und T2 nahm die Trossinger Eisenbahn am 14. Dezember 1898 den Betrieb auf. Für ein Eisenbahnfahrzeug äußerst ungewöhnlich, hat der Triebwagen T1 die Zeit fast unverändert überdauert und ist heute noch immer im Auslieferungszustand von 1898 unterwegs. Die Kopie des Fabrikschildes trägt den selben Farbton wie sein Original. Das Schild ist ca. 16 cm breit und hat auf der Rückseite eine Lasche zur Befestigung an der Wand.

Fabrikschild des T1 einschließlich Beschreibung des Fahrzeuges.

20,00 € + Porto/Verpackung

Beiwagen B5 „Salonwagen“

Obwohl der „Salonwagen“ B5 längst verschrottet ist, hat sein Original-Fabrikschild bis heute überlebt. Die Kopie trägt den selben Farbton wie sein Original. Das Schild ist ca. 20 cm breit und hat auf der Rückseite eine Lasche zur Befestigung an der Wand.

Fabrikschild des B5 einschließlich Beschreibung des Fahrzeuges.

20,00 € + Porto/Verpackung